Die Blaue Nacht ®

Zurück

Programm

Menü Navigation

Altstadt Nord

Zwischen Burg und Museumsbrücke

Legende

Ticket ist nötig Blaue-Nacht-Ticket: bei den Veranstaltungen: Zugang nur mit Blaue-Nacht-Ticket;
auf den Quartiersplänen: Verkaufskiosk Blaue-Nacht-Bändchen

Blinky Verkaufsstelle Blinkyverkauf der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe

Publikumspreis der N-ERGIE Publikumspreis der N-ERGIE / Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb

WC vorhanden, leider nicht immer behindertengerecht WC vorhanden, leider nicht immer behindertengerecht

Leider kein WC vorhanden leider kein WC vorhanden

rollstuhlgerecht rollstuhlgerecht

leider nicht rollstuhlgerecht leider nicht rollstuhlgerecht

eingeschränkt rollstuhlgerecht eingeschränkt rollstuhlgerecht

Die Junge Nacht ab 17 Uhr! Neu: Die Junge Nacht ab 17 Uhr!

Programmänderungen sind vorbehalten.


Nach Programmpunktnummer Nach Name

  1. Kaiserburg Nürnberg: Anything goes
  2. Internationales Haus: Arabische Kalligraphien zum Mitmachen
  3. Internationales Haus: Birds Dream
  4. Frauenkirche Nürnberg: Bodenständig und ein weiter Horizont
  5. Kaiserburg Nürnberg: Die Kaiserburg improvisiert sich zu neuen Horizonten
  6. Albrecht-Dürer-Haus: Dürer - neue Horizonte
  7. Bewerbungsbüro Kulturhauptstadt: Gayané Sureni & Hadi Alizadeh
  8. St. Sebald - Sebalduskirche Nürnberg: Himmel, Hölle und Fegefeuer
  9. Hauptmarkt: HYPNOCITY
  10. Krafft'sches Haus: Into the Great Blue Open
  11. Haus Eckstein: Jenseits des Horizonts
  12. Albrecht-Dürer-Denkmal: Kinderzeitmaschine – Und plötzlich ist die Erde eine Kugel
  13. Jazz Studio Nürnberg: Live Jazz – aufregende Entdeckungsreisen zu neuen musikalischen Horizonten
  14. Internationales Haus: Neun Nasen in Not
  15. IHK Nürnberg für Mittelfranken: notice
  16. Spielzeugmuseum Nürnberg: Spuk im Spielzeugmuseum und die „Wundertüte“
  17. Kaiserburg Nürnberg: Über den Horizont und weiter ...
  18. Stadtmuseum im Fembo-Haus: Von Göttern und Rappern

Anything goes 1 Anything goes
Dan Reeder illuminiert die Kaiserburg

Kaiserburg Nürnberg kein WC vorhanden rollstuhlgerecht C am Ölberg, ab Einbruch der Dunkelheit bis 1.30 Uhr www.danreeder.com

„Ein Horizont ist für mich ein Querstrich. So fängt man an, ein Bild zu malen.
Aber dann?
Ich brauche ein bisschen Freiraum. Ich nenne mein Projekt Anything Goes (Alles
geht, alles ist möglich), um Platz auf der Tanzfläche zu schaffen. Damit ich alles darf.
Aber dann?
Ich denke zurück an die siebte Klasse. Wir haben Fotos aus Zeitschriften
genommen... Gesichter. Die Augen und Münder ausradiert, und dann mit Buntstiften
neu hingemalt. War lustig.
Ich sehe es vor meinem inneren Auge: Portraits. Nürnberger Promis. Links, normal.
Rechts, 'ausgebessert' , mit neu gemalten Augen und Mündern. Maly schielt. Lehner
streckt die Zunge raus. Radlmaier mit kaputten Zähnen.
Ich mache ein paar Versuche mit Photoshop. Die 'Ausbesserungen' schauen
verblüffend echt aus. Aber nicht lustig. Eher unheimlich. Sogar angsterregend.
Das geht nicht.
Texte, vielleicht. Ich könnte meine politischen Ansichten unterjubeln. Endlich Rache
an den Radwegparkern. Schön bunt, versteht sich.
Aber solche Schlaukunst will niemand sehen. Nervt. Und so viel habe ich auch nicht
zu sagen.
Provozieren will ich auch nicht. Den Hauptmarkt voller Plastikhasen haben wir schon
gehabt. Und Schöner Brunnen... was war das überhaupt?
Ich weiß immer noch nicht, was ich mache. Ich fange halt an.
Wahrscheinlich mit einem Querstrich.“

Anything goes ist die Projektionsgeschichte, die Dan Reeder (*1954, Lafayette, Louisiana), Künstler, Musiker und seit ca. 30 Jahren Nürnbergs berühmtester Amerikaner sowie Urgestein der hiesigen Kunstszene, in der Blauen Nacht an der Fassade der Kaiserburg entstehen lässt.

Der Sound zur Burgprojektion!
Klicken Sie auf die Zeichnung links um die musikalische Untermalung von Dan Reeder zu seiner Burgprojektion zu hören.

Bereits vom 4. April bis 20. Mai 2018 zeigt Dan Reeder im Ausstellungsbereich des KunstKulturQuartiers Entwürfe und Bilder seiner für Die Blaue Nacht 2018 geschaffenen Projektionsgeschichte Anything goes und gibt einen Überblick über seine bisherigen Arbeiten.
Ort: Glasbau im KunstKulturQuartier, Königstraße 93
Eröffnung: Mittwoch, 4. April, 19 Uhr
Dan Reeder im Gespräch: Dienstag, 24. April, 19 Uhr
Führung durch die Ausstellung mit Dan Reeder:
Sonntag, 29. April, 11 Uhr
Öffnungszeiten: Die Blaue Nacht, 5. Mai 2018, 19 bis 24 Uhr, ansonsten: Di-So 10 bis 18 Uhr, Mi 10 bis 20 Uhr, montags geschlossen.

Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt von Projektbüro und KunstKulturQuartier.
Siehe auch Altstadt Ost 4.


Mit freundlicher Unterstützung durch:
Nürnberger Versicherungsgruppe

Arabische Kalligraphien zum Mitmachen 17 Arabische Kalligraphien zum Mitmachen

Internationales Haus Ticket ist nötig kein WC vorhanden rollstuhlgerecht AE Arabisches Museum, Heilig-Geist-Spital / Internationales Haus Raum 306, 19 bis 24 Uhr www.arabischeshaus.de

Die Kunst des Schönschreibens, der Kalligraphie, ist im Arabischen hoch entwickelt und nach wie vor lebendig. Zuheir Elia, einer der großen Meister dieser Kunst, zeigt Ihnen, wie Sie Ihren Namen auf Arabisch schönschreiben können.
Zuheir Elia ist syrischer Christ, lebt seit langer Zeit in Erlangen und ist Lehrbeauftragter an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Sie können von ihm auch manches über seine Heimat Syrien erfahren.


Birds Dream 16 Birds Dream
Pop-Up-Kino mit Animationsfilmen von zeitgenössischen Künstler*innen aus China

Internationales Haus Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) rollstuhlgerecht CE Konfuzius Institut Nürnberg-Erlangen e.V. Heilig-Geist-Spital / Internationales Haus, 19 bis 24 Uhr, die Filme sind jeweils 3 bis 10 Min. lang, das 35-minütige Programm läuft den gesamten Abend im Loop. www.konfuzius-institut.de

Das Pop-Up-Kino des Konfuzius-Instituts bietet den Besucher*innen die Möglichkeit, eine ganz besondere Spielart zeitgenössischer Kunst aus China kennenzulernen: Gezeigt werden sieben aktuelle Animationsfilme von Künstler*innen, die das Medium Animation als nur eines von vielen künstlerischen Mitteln verwenden. Performance, Installation, Zeichnung und Malerei finden Eingang in die Filme und zeigen so in konzentrierter Form, was das Werk der Künstler*innen im Ganzen ausmacht.


Bodenständig und ein weiter Horizont 13 Bodenständig und ein weiter Horizont
Das Haus Winklerstraße 31 erzählt seine 700-jährige Geschichte

Frauenkirche Nürnberg kein WC vorhanden rollstuhlgerecht C Hauptmarkt 14, 20 bis 24 Uhr, jeweils alle 20 Min., www.innenstadtkirche-nuernberg.de

Das heutige Pfarrhaus der Frauenkirche erzählt eine lange Geschichte. Es erzählt von Patriziern und Kaufleuten, von einem Teufel, der ein Engel wurde, und vom berühmten Goldschmied Hans Pezold. Es erzählt von dem Wiedereinzug der katholischen Konfession in Nürnberg und wie es Pfarrhaus wurde. Es erzählt vom Leid der Zerstörung und vom Wiederaufbau und der Restaurierung – eine bewegte Geschichte.


Die Kaiserburg improvisiert sich zu neuen Horizonten 2 Die Kaiserburg improvisiert sich zu neuen Horizonten

Kaiserburg Nürnberg Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) eingeschrnkt rollstuhlgerecht BE am Ölberg, 19 bis 24 Uhr www.kaiserburg-nuernberg.de / www.schloesser.bayern.de

Sinwellturm: 19 bis 24 Uhr, letzter Einlass 23.30 Uhr, jeweils im 15-Minuten-Takt, max. 30 Teilnehmer je Führung: Besichtigung Sinwellturm
Es kann zu Wartezeiten kommen.

Rittersaal: Vorstellungen: 19.30, 20.30, 21.30, 22.30 und 23.30 Uhr, Dauer jeweils 20 bis 30 Min.: Was Ihr wollt – Improtheater holterdiepolter!
Improvisationstheater – die überraschendste Form der modernen Bühnenunterhaltung! Welche Themen das Publikum auch vorschlägt, das Nürnberger Ensemble holterdiepolter! reagiert spontan und mit viel Spielwitz.

Tiefer Brunnen: 19 bis 24 Uhr, letzte Vorführung 23.30 Uhr: Wissenswertes zur Wasserversorgung im Mittelalter
Es kann zu Wartezeiten kommen.


Dürer - neue Horizonte 5 Dürer - neue Horizonte

Albrecht-Dürer-Haus Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) eingeschrnkt rollstuhlgerecht AB Albrecht-Dürer-Straße 39, 19 bis 24 Uhr www.museen.nuernberg.de/duererhaus / www.kpz-nuernberg.de

In Kooperation mit dem Kunst- und Kulturpädagogischen Zentrum der Museen in Nürnberg.

Treffpunkt Foyer: 19 Uhr (Führung für Kinder ab 8 Jahren, Dauer 60 Min.): „Grüß Gott, Herr Dürer“


Beginn: 19.30, 20.30, 21.30 und 22.30 Uhr: „Mit Agnes Dürer durchs Albrecht-Dürer-Haus“

Albrecht-Dürer-Straße 39: Kurzführungen 20, 21, 22, 23 Uhr, Dauer jeweils 30 Min.: „Rätselbilder - Design-Studierende der TH Nürnberg interpretieren Dürer“
Die neue Ausstellung Rätselbilder -- Design-Studierende der TH Nürnberg interpretieren Dürer zeigt 36 taufrische Drucke, die sich kreativ, einfühlsam oder witzig mit Dürers rätselhaften Kompositionen befassen.


Gayané Sureni & Hadi Alizadeh 18 Gayané Sureni & Hadi Alizadeh
Globale Musik aus Franken

Bewerbungsbüro Kulturhauptstadt Ticket ist nötig kein WC vorhanden eingeschrnkt rollstuhlgerecht DE Spitalgasse 1/ Ecke Endhaltestelle Busse 37, 46 und 47, Konzerte 20, 21, 22 Uhr (Dauer jeweils ca. 30 Min.) www.n2025.de

Gayané Sureni und Hadi Alizadeh brechen zu einer musikalischen Reise in den Orient auf: Aus dem Dialog zwischen der armenischen Sängerin und dem iranischen Trommler entstehen mitreißende Rhythmen und wunderschöne Melodien. Die Sopranistin Gayané Sureni hat am Music College in Armenien klassischen Gesang, Jazz und armenische Volksmusik studiert. Der in Nürnberg lebende Hadi Alizadeh wurde von Meister Bahman Rajabi an der persischen Trommel Tonbak ausgebildet und erlernte im autodidaktischen Studium das Spielen der kurdischen Rahmentrommel Daf.
Das Duo wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem bayrischen Creole-Preis 2017. Zurzeit entsteht ein gemeinsames Album.


Himmel, Hölle und Fegefeuer 9 Himmel, Hölle und Fegefeuer

St. Sebald - Sebalduskirche Nürnberg kein WC vorhanden rollstuhlgerecht DE St. Sebald – Sebalder Platz, 19 bis 24 Uhr, www.sebalduskirche.de

Vor St. Sebald gab es einst einen Friedhof, der vor 500 Jahren aus Platz- und Hygienegründen aufgelassen wurde. Deshalb entstanden der St. Johannis- und der St. Rochusfriedhof außerhalb der Stadtmauer.
Siehe dazu Veranstaltung 500 Jahre St. Johannis- und St. Rochusfriedhof, Altstadt Ost 7.

St. Sebald – Sebalder Platz: 19 und 21 Uhr, Dauer jeweils ca. 45 Min.: Konzerte
Schwungvolle und emotionale Klänge mit dem ersten Gospelchor Deutschlands, dem Nürnberger Gospelchor, Leitung: Rebekka Deckart.

20 und 22 Uhr, Dauer jeweils ca. 45 Min.: Führungen
Was kommt hinter dem Rand der Erde? Sebalder Kunstwerke erzählen vom Jenseits im Mittelalter.

St. Sebald – Sebalder Platz, Karten im Eingangsbereich der Kirche: 20 bis 23 Uhr (letzter Einlass), Beginn jede halbe Stunde, Dauer ca. 60 Min.: Turmführungen
Achtung: Für die Turmführungen wird zusätzlich zumTicket ist nötig Eintritt erhoben: 6 € / Erwachsener, 2 € / Kind.


HYPNOCITY 14 HYPNOCITY
Eine Video-Projektion von SlideMedia, Barcelona

Hauptmarkt kein WC vorhanden C Hauptmarkt, 19 bis 1 Uhr www.slidemedia.net

In einer hypervernetzten, globalen und äußerst digitalen Welt beherrscht die Sprache der Bilder die Städte. Von Fotos, die wir auf dem Mobiltelefon erhalten, bis hin zu bebilderten Bussen und riesigen Gebäuden mit LCD-Bildschirmen.

Durch all dies wird ein System von optischen Stimuli geschaffen, in dem wir nicht mehr willentlich unterscheiden, dem wir nicht entrinnen können. Jeder Schritt, den ein Fußgänger auf der Straße oder in öffentlichen Gebäuden macht, wird von Marktstudien analysiert: Ob es die Schritte von Kindern oder Erwachsenen sind, sogar, wann und wo sie stehenbleiben.

Wie hoch ist unsere Toleranz gegen diese Bombardierung mit Slogans, Farben, Formen und Erkennungsmelodien?

HYPNOCITY wirft einen Blick auf Städte wie Tokio, New York (Times Square) oder London (Piccadilly Circus), um diese wie futuristische Sehenswürdigkeiten auf einer Kirmes zu betrachten, was sie eigentlich ja nicht sind. Sie sind vielmehr die allgegenwärtige und schlicht schamlose Zurschaustellung oder Anwendung eines Modells, das mehr oder weniger überall wiederholt wird. Können wir uns vorstellen, wie die Städte der Zukunft mit Werbung verbunden sein werden?

Vielleicht wird die Vision, die wir gestalten können, zu rein und zu kritisch sein und uns zu der Aussage zwingen, dass wir in ein paar Jahrzehnten unsere Augen nicht mehr fest auf die Augen anderer oder den Himmel richten, sondern ständig aktiv oder passiv auf synthetische Oberflächen schauen. Ein Hypnoseprozess findet immer im Unterbewussten statt.

Die Künstlergruppe SlideMedia aus Barcelona, seit Jahren weltweit präsent, nutzt die Fassade des Neuen Rahauses, um all diese Fragen in die Video-Projektion HYPNOCITY umzuwandeln, die mit einem Vorgeschmack auf die Wirklichkeit der Zukunft experimentiert. Die architektonisch sehr komplexe Fassade wird zur Trägerfläche für die visuelle Darstellung, für eine Kombination aus abstrakten und figurativen, schrillbunten und verzerrten Bildern, die einen Multi-Screen-Effekt erzielen.


Mit freundlicher Unterstützung durch:
Deutsche Bank

Into the Great Blue Open 11 Into the Great Blue Open
Eine partizipative Lichtperformance von René Martin, Nürnberg

Krafft'sches Haus Ticket ist nötig Publikumspreis der N-ERGIE / Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb kein WC vorhanden rollstuhlgerecht C Krafft‘sches Haus / Hof, 19 bis 1 Uhr intothegreatblueopen.wordpress.com

Into the Great Blue Open lädt ein, Bilder aus Licht zu erschaffen und spielerisch über den eigenen Tellerand zu blicken. Der Künstler und Trainer*innen nehmen Sie im ultraviolett ausgeleuchteten Hof in Empfang und vermitteln Ihnen die Kunst der Tellerjonglage. Spielen Sie mit und werden Sie zu Akteur*innen in einer Lichtperformance, in der fluoreszierende Bilder aus Kreisen und Formen entstehen. Zeigen Sie Ihre Geschicklichkeit und geben Sie Ihr Können an Debütant*innen weiter. Lassen Sie sich von den Lichtfiguren begeistern und entdecken Sie den besten Effekt. Der Blick von den Galerien des Hofs zeigt die bewegten Lichtornamente von ihrer eindrucksvollsten Seite. Hier kann die Performance betrachtet, bewundert und fotografisch festgehalten werden.


Mit einem PREMIUM-Ticket können Sie Into the Great Blue Open bereits am Freitag, 4. Mai im Rahmen der Preview (20 bis 24 Uhr) sehen.


Mit freundlicher Unterstützung durch:
Kochinvest

Jenseits des Horizonts 8 Jenseits des Horizonts

Haus Eckstein Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) eingeschrnkt rollstuhlgerecht AE eckstein – das haus der ev.-luth. kirche in nürnberg Foyer und Kellertheater KECK, 19 bis 24 Uhr www.eckstein-evangelisch.de

Können wir uns davon im Diesseits eine Vorstellung machen? Erste, vorsichtige Antworten geben:

Meditationsraum, 5. OG: 19 bis 23 Uhr: Horizonte über Nürnberg – ein Perspektivwechsel
Zwischen dem Ausblick auf die Burg als Sinnbild des weltlichen Nürnberg und der Sebalduskirche als spirituellem Ort laden wir Sie ein, über den Horizont hinauszublicken. Nina-Kathleen Wein von der Stadtakademie begleitet Ihre athmosphärische Einkehr in der Blauen Nacht.

Foyer: 20.15, 21.30 und 23.15 Uhr, Dauer jeweils 45 Min.: Songs und Gedanken
Das Thema der Blauen Nacht steht auch für Sehnsüchte und Utopien. Eine Steilvorlage für unsere beiden Künstler Thomas Jugl (Drums, Percussion) und Jo Jasper (Piano, Vocals), die sich musikalisch auf den Weg zu neuen Horizonten machen, um sie für, mit und in uns zum Klingen zu bringen.

Kellertheater: 19.30, 21.15 und 22.30 Uhr, Dauer jeweils 30 Min.: Upgespaced - Schluß mit Lustig – Theatergruppe der Evangelischen Jugend Nürnberg
Erweitern Sie Ihren Horizont mit einem genialen Stück Schwarzlicht-Theater in die geheimnisvollen Tiefen des Weltraums.


Kinderzeitmaschine – Und plötzlich ist die Erde eine Kugel 10 Kinderzeitmaschine – Und plötzlich ist die Erde eine Kugel
Von Abenteurern, Entdeckern und Forschern

Albrecht-Dürer-Denkmal Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) leider nicht rollstuhlgerecht B Altstadtfreunde Nürnberg e.V. Treffpunkt: Albrecht-Dürer-Platz, vor dem Denkmal, 19 bis 21 Uhr www.altstadtfreunde-nuernberg.de

Heute können wir uns gar nicht mehr vorstellen, dass man früher glaubte, der Horizont sei das Ende der Welt. Auch einige Nürnberger hatten ihren Anteil an den Entdeckungsfahrten auf den Weltmeeren und der Erkenntnis, wie unsere Erde wirklich aussieht. Wer aber waren diese Menschen, die halfen die Welt zu umsegeln, die Geräte bauten um den Himmel zu vermessen und Landkarten zeichneten? Auf einer spannenden Zeitreise werden wir sie kennenlernen. Es wird außerdem ein Gerät gebaut, mit dem man Land vermessen kann.

Für Kinder ab 8 Jahren. MitTicket ist nötig für Begleitpersonen und Teilnehmer*innen ab 13 Jahren.

Siehe auch Altstadt Ost 10 und 26.


Live Jazz – aufregende Entdeckungsreisen zu neuen musikalischen Horizonten 4 Live Jazz – aufregende Entdeckungsreisen zu neuen musikalischen Horizonten
Mitreißend – lebendig – abenteuerlich

Jazz Studio Nürnberg Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) leider nicht rollstuhlgerecht AD Paniersplatz 27/29, 19 bis 2 Uhr, Konzertbeginn 20 Uhr www.jazzstudio.de

Bereits 1954, als die darüber liegenden Wohnhäuser noch in Trümmern lagen, haben junge jazzbegeisterte Menschen im historischen Kellergewölbe unter dem Paniersplatz den Aufbruch zu neuen, freiheitlichen musikalischen Horizonten gewagt. Seitdem sind im Jazz Studio in mehr als sechzig Jahren regelmäßig namhafte Vertreter*innen der deutschen, europäischen und amerikanischen Jazzszene zu Gast.
Zur Blauen Nacht laden junge engagierte Jazzer der hiesigen Szene zu einer abwechslungsreichen musikalischen Reise durch alle Kontinente und Spielarten der improvisierten Musik.

Für Ihr leibliches Wohl wird mit Getränken und kleinen Speisen gesorgt.

Achtung: Aufgrund beschränkter Platzkapazitäten kann es zu Wartezeiten kommen.

Paniersplatz 27/29: ab 0 Uhr: Sascha Gulka Quartett
Feurige Klänge bescheren dem Publikum ein bisschen Verwirrung, vor allem aber gute Laune!
Siehe Late Night 1.

20 und 21 Uhr: Linda Mund & Band
Stark im Groove, mit warmem Timbre und starkem Ausdruck erzählt Linda Mund Geschichten, die das Leben schreibt.

22 und 23 Uhr: Dalgazul & Harmattan Project
Moderne, eingängige Grooves vermitteln eine Sehnsucht nach der Welt hinter dem Horizont.


Neun Nasen in Not 15 Neun Nasen in Not
Elementares Musiktheater

Internationales Haus Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) rollstuhlgerecht BD Hochschule für Musik Nürnberg, Heilig Geist Saal, Beginn der Vorstellungen: 19.30 und 22 Uhr, Dauer jeweils 60 Min. www.hfm-nuernberg.de

„Irgendwas fällt uns schon ein ...!?“ Angetrieben von der Sorge, auch noch das letzte Hab und Gut zu verlieren, suchen neun Gaukler nach einem Weg aus der Not. Wie soll man ein Zirkuszelt mit Kunststücken füllen, wenn man zu alt für Akrobatik ist, wenn es nicht genügend Instrumente zum Musizieren gibt, wenn man das Zaubern verlernt hat und wenn überhaupt alles schief zu gehen scheint?

Studierende der Elementaren Musikpädagogik (Klasse Prof. Kotzian) erzählen eine abwechslungsreiche Geschichte mit Musik, Bewegung, Tanz, Sprache und vielen Überraschungen!


notice 12 notice
Eine performative Textinstallation von Clara Fieger, Nürnberg

IHK Nürnberg für Mittelfranken Publikumspreis der N-ERGIE / Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb kein WC vorhanden rollstuhlgerecht C Neubau Industrie- und Handelskammer IHK Waaggasse / Ecke Rathausplatz, 19 bis 1 Uhr www.klasse-flinzer.de/portfolios/Clara_Fieger.pdf

Plakate sind aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken: Sie präsentieren Konsumprodukte, verbreiten Parteienwerbung oder verkünden Konzerte. Im Rahmen der Arbeit notice werden fortlaufend Textplakate an eine Wand geklebt, die immer wieder inhaltlich aufeinander reagieren. Somit entsteht eine sich pausenlos wandelnde Erzählung über Rhythmen, Horizonte und ihre Assoziationen.
Die Performance ist offen für schnelles Erhaschen beim Vorbeilaufen, lädt aber auch ein zum längeren Verfolgen des Plakatierens und der Entstehung neuer Wort- und Gedankengebilde ein.


Mit einem PREMIUM-Ticket können Sie notice bereits am Freitag, 4. Mai im Rahmen der Preview (20 bis 24 Uhr) sehen.


Spuk im Spielzeugmuseum und die „Wundertüte“ 7 Spuk im Spielzeugmuseum und die „Wundertüte“

Spielzeugmuseum Nürnberg Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) rollstuhlgerecht BE Karlstraße 13-15, 19 bis 24 Uhr www.museen.nuernberg.de/spielzeugmuseum / www.kpz-nuernberg.de

Das Programm des Spielzeugmuseums für Kinder von 4 bis 12 Jahren (und deren Eltern) forscht in dieser Blauen Nacht hinter dem Horizont nach Geistern und Gespenstern!
Zur Schärfung des eigenen Geistes ist die Sonderausstellung mit Bürgerbeteiligung Puppenhäuser 1968 die ganze Nacht geöffnet.

Im Café gibt es feine Speisen und geistreiche Getränke (19 bis 24 Uhr).

In Kooperation mit dem Kunst- und Kulturpädagogischen Zentrum der Museen in Nürnberg.

Karlstraße 13-15: 19 bis 23 Uhr Bilderrallye im Spielzeugmuseum
 Von 19 bis 23 Uhr gibt es eine Bilderrallye im ganzen Haus.

19 bis 24 Uhr Kleine Gespenster - Bastelstunde
Von 19 bis 24 Uhr können Kleine Gespenster gebastelt (und natürlich mit nach Hause genommen werden).

20.15, 20.45, 21.15 Uhr Gespenstergeschichten mit Max, dem Vorleser
Buhuuuuuh! ...Ob Hui Buh, das Schlossgespenst, das ziemlich harmlose Kleine Gespenst oder schauerlich-gruselige Geister aus dem Schattenreich...Max, der Vorleser aus diesem Schattenreich, liest Gespenstergeschichten.

Foyer: 20, 21 und 22 Uhr: Wundertüte
Für allen großen Geister spielen im Foyer Ernst Schultz und die Wundertüte.


Über den Horizont und weiter ... 3 Über den Horizont und weiter ...

Kaiserburg Nürnberg Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) leider nicht rollstuhlgerecht BE Kaiserburg-Museum, 19 bis 24 Uhr www.gnm.de/aussenstellen / www.kpz-nuernberg.de

Die Nürnberger Kaiserburg ist eines der bedeutendsten Bauwerke der Stauferzeit und des späten 13. Jahrhunderts. Im Kaiserburg-Museum zeigt das Germanische Nationalmuseum bedeutende Originale aus seiner kostbaren Waffensammlung und astronomische Messinstrumente. Massive Schwerter und hochkomplexe Rüstungen erzählen von der Wehrhaftigkeit vergangener Tage. Ergänzend verweisen astronomische Messinstrumente auf die Nutzung der Kaiserburg als wissenschaftliches Observatorium.

19 bis 23.30 Uhr (letzter Einlass), zu jeder halben Stunde Kurzführungen zu historischen Waffen und Rüstungen.


Siehe auch Altstadt Süd 5.


Von Göttern und Rappern 6 Von Göttern und Rappern

Stadtmuseum im Fembo-Haus Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) eingeschrnkt rollstuhlgerecht AD Burgstraße 15, 19 bis 1 Uhr www.museen.nuernberg.de/fembohaus

In Kooperation mit dem Kunst- und Kulturpädagogischen Zentrum der Museen in Nürnberg.

Treffpunkt Erdgeschoss: Kurzführungen, Dauer jeweils 20 Min., Beginn: 19.35, 21.35, 23.35 Uhr: Zuletzt ist dann die Straße ganz abschüssig – Phaetons irre Fahrt über den Horizont, Beginn: 20.35, 23.10, 00.35 Uhr, Der Himmel über Nürnberg – Horizonte Johann Adam Kleins
Siehe Late Night 5.

Tanzsaal, 3. OG: Beginn: 19, 21, 22.35 Uhr: Donnerkeile und Affären
Die Klangerzählung des Duos MYsikfANtasTIK führt bis zum Horizont - den Ort, an dem Himmel und Erde sich treffen und die Menschen den Göttern begegnen.

Barockvestibül, 2. OG: Beginn: 20, 22, 0 Uhr: HipHop Beats am Horizont
Live-HipHop mit raffinierten Beats und cleveren Texten – das ist der Sound von Flüstertüte. Mit starker Performance sorgt die Band für jede Menge gute Energie am Horizont!
Siehe Late Night 5.

Meine Blaue Nacht

Meine Blaue Nacht
N-ERGIE Deutsche Bank Nürnberger Versicherungsgruppe